Eugen Drewermann: Rede gegen den Krieg (Ohne Nato leben, Berlin /YouTube)

„Stellen Sie sich vor, was passiert wäre, wenn Russland versucht hätte, ein zweites Mal eine Kubakrise heraufzubeschwören. Oder in Venezuela, Nicaragua oder Bolivien Militärstützpunkte gegen die USA errichten würden. Wir hätten genau dieselbe Krise wie damals auf Kuba. Das Strategic Air Command war in der Luft mit Atombomben zum Angriff! (…)
Wir werden nicht von Russland bedroht. Es wird uns eine Gefahr halluziniert, die zu keinem anderen Zweck als der strategischen Geopolitik der USA und ihrer Machtausdehnung dient.“
(31:25)

„Wir brechen aus dem Irrenhaus unserer Politik ein für allemal aus. Wir beschließen, frei zu sein. Und dann sind wir bei dem, was Wolfgang Borchert sagen konnte, 1946, in Basel auf dem Krankenlager: ‚Ein Vermächtnis an die Menschheit: Mann an der Werkbank: Wenn sie wiederkommen und Dir sagen, du sollst statt Kochgeschirr und Wasserrohre Kanonen und Handgranaten ziehen, Mann an der Werkbank, sag nein! Mann im Labor, wenn sie wiederkommen, und dir sagen: Du sollst den neuen Tod erfinden, gegen das alte Leben: Mann im Labor, sag nein! Und Mutter in Deutschland – Mutter in der Ukraine! – wenn sie wiederkommen und dir sagen du sollst Kinder gebären, Jungen für die Front, Mädchen für die Spitäler: Mutter in Deutschland, und Mutter in der Ukraine, sag nein! Und Pfarrer auf der Kanzel, wenn sie wiederkommen und dir sagen, du sollst die Waffen segnen und den Krieg als Gottesurteil verkünden: Pfarrer auf der Kanzel, sag nein! Denn wenn ihr nicht nein sagt, wird es stets so weitergehen, und immer schlimmer bleiben.‘ Ich danke Ihnen sehr für Ihre Aufmerksamkeit.“ (Ende)

Eugen Drewermann beim Kongress „Ohne Nato leben – Ideen für den Frieden“ am 21. Mai 2022 in Berlin.

 

Was kann ich tun?

  • Informiere Dich durch unabhängige Veröffentlichungen von Experten und in unabhängigen Medien wie Rubikon, Nachdenkseiten, Telepolis, Apolut, Multipolar, NuoViso, Infosperber u.a., und als Ausgleich zum westlichen Mainstream auch bei RT Deutsch, und biete so auch anderen eine alternative Sichtweise an
  • Ergänze deinen Wissensstand durch Bücher und Vorträge unabhängiger Wissenschaftler und Publizisten
  • Gehe zu friedlichen Protesten und Fesivals wie Kündigt Ramstein Air Base, Stopp Air Base Ramstein, Free Assange, Pax Terra Musica und vielen weiteren, um die Friedensbewegung zu stärken
  • Wähle keine der Parteien, die uns seit 1994 in Kriege verwickelt haben
  • Erfrage in Deinem Umfeld, ob alle wissen, wer Julian Assange ist und warum er wirklich in Gefangenschaft ist, damit hier ein Umdenken stattfindet
  • Werde Dir des Prinzips Teile und Herrsche bewusst, bezüglich anderer Länder sowie hier bei uns. So wird seit jeher versucht, die unbequeme politische Gegenöffentlichkeit durch Spaltung zu schwächen. Fall nicht darauf herein, vermeide Spaltung und Aggression, und konzentriere dich auf die gemeinsamen Ziele
  • Verbinde Liebe mit Selbstermächtigung! Habe den Mut, Sand im Getriebe zu sein. Das fördert den inneren Frieden, die eigene Kreativität, die Vernetzung mit Gleichgesinnten und damit auch die neuen Lösungen, die wir so dringend brauchen.
  • Das alles sind nur Anregungen. Danke für Dein Interesse und Peace!

29.9.20, Angela Mahr

Für den Frieden